english deutsch
This website is also available in english!
Online Meeting Software Review
9.08 0.0 10.0

Testbericht von join.me pro

join.me pro ist sehr intuitiv bedienbar und bietet verschiedene Basis-Funktionalitäten wie: Bildschirmfreigabe, Ändern des Moderators und Audio-Mitschnitt von Besprechungen. Andere Funktionen wie Video-Konferenzen sind in der aktuellen Version noch nicht verfügbar. Bei der Erstnutzung muss das Programm beim Moderator lokal installiert werden. Die Teilnehmer können via Browser dem Meeting beitreten.

Zum Planen von Meetings ist ein Login des Moderators in das Online-Portal notwendig. Eine Integration mit dem lokalen Email-Client ist verfügbar. Der Meeting-Leiter muss lediglich die Email-Adressen der Teilnehmer für eine Einladung einfügen, eine Kalendernotiz wird automatisch erstellt. Ebenso besteht die Möglichkeit ein Meeting direkt über das Google- oder Outlook-Plugin zu planen und zu starten.

Unser Fazt: join.me pro bietet eine einfache Möglichkeit fürs Screen Sharing und ist für Ad-hoc-Meetings gut geeignet.

Plattform-Unterstützung

Läuft mit allen Windows-Versionen ab Windows 2003 und auf allen Mac OS X Versionen ab Version 10.6. Unterstützte Browser sind Internet Explorer ab Version 8, Firefox, Chrome und Safari. Es wird ein Flash Player 10 oder neuer benötigt.

Nutzungskosten

Mit der Pro-Flatrate für 13€ pro Monat können bis zu 250 Teilnehmer eingeladen werden. Die Enterprise-Flatrate kostet 15 € montalich und bietet Premium Meetings mit bis zu 250 Teilnehmern.

Lizenzmodelle

Einzelnutzerlizenz für unbegrenzt viele Meetings mit bis zu 250 Teilnehmern

Voice-over-IP und Telefonkosten

Teilnahme über VoIP oder per Telefon möglich (Angebot von lokalen Telefonnummern ohne Zusatzkosten)

Kriterium Bewertung

Funktionalität

Note {0} Begrenzte Funktionalitäten, starker Fokus auf Screen sharing

Benutzerfreundlichkeit

Note {0} intuitive Benutzeroberfläche

Meeting-Setup

Note {0} Planung von Meetings ist mit Google und Outlook integriert, sodass der Moderator die Email-Adressen der Teilnehmer manuell hinzufügen muss und das Meeting im Outlook Kalender gespeichert werden kann. Ebenso besteht die Möglichkeit ein Meeting direkt über das Google- oder Outlook-Plugin zu planen und zu starten.

Software-Installation

Note {0} Schnelle und einfache Installation

Kostentransparenz

Note {0} Preis- und Lizenzmodelle sind öffentlich zugänglich, Kostenstruktur ist transparent und leicht verständlich

Sicherheit

Note {0} 256-bit AES Verschlüsselung

Plattformunterstützung

Note {0} Für Windows und Mac OS X geeignet. Unterstützung mobiler Endgeräte: iOS, Android, Windows RT
Gesamtnote 4 Sterne 1,89

Externe Links

Testbericht aktualisiert: Mär. 2015
Preisinformationen aktualisiert: Mär. 2015